Fachkraft Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Arbeitsgebiet


Fachkräfte für Rohr-, Kanal und Industrieservice sind Fachleute für die Überwachung und Wartung der öffentlichen Kanalisation. Grundlage ihrer Tätigkeit sind technische Unterlagen sowie technische und rechtliche Regelungen. Fachkräfte für Rohr-, Kanal und Industrieservice stellen sicher, dass Abwässer nicht durch schadhafte Rohre oder Lecks in den Boden oder in Gewässer gelangen. Bei ihrer Tätigkeit nutzen sie technische Hilfsmittel wie ferngesteuerte Kameras. Zum Teil müssen sie mit entsprechenden Schutzanzügen auch in Kanalisationsanlagen einsteigen und Schäden begutachten. Bei Störungen müssen sie schnell und sicher reagieren. Bisweilen haben sie auch die Verursacher unerlaubter Einleitungen ausfindig zu machen.

 

In der Industrie warten sie Anlagen zur Abwassersammlung und -aufbereitung, dazu brauchen sie verfahrenstechnische Kenntnisse. Sie nehmen Proben, führen Tests durch oder führen die Proben einer entsprechenden Analyse zu. Ihre Arbeitsergebnisse dokumentieren sie und stellen entsprechend der gesetzlichen Vorschriften Nachweise aus. Auch die fachgerechte Entsorgung von Rückständen, die sich aus den Reinigungs- und Wartungsarbeiten ergeben, gehört zu ihren Aufgaben.

 

Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice führen ihre Arbeiten eigenverantwortlich bzw. selbständig auf der Grundlage von technischen Unterlagen und Regeln sowie Rechtsgrundlagen durch. Sie beschaffen Informationen, planen und koordinieren ihre Arbeit. Dabei dokumentieren sie ihre Leistungen und ergreifen Maßnahmen zur Qualitätssicherung, zur Sicherheit, zum Gesundheits- und zum Umweltschutz bei der Arbeit.

Unser Neuer !